PASSAU
Josef-Pöltl-Weg 4
Telefon 08546 479

DEGGENDORF
Bahnhofstraße 25
Telefon 0991 2503818

 IHR AUSDAUERSPEZIALIST IN PASSAU UND DEGGENDORF

 

Jugend - Triathlon

Seit zwei Jahren bietet die Dreiflüsse Realschule Passau ein weiteres Bewegungsabenteuer an. Triathlon - eine Sportart, die gesundheitsfördernd, naturverbunden und umweltfreundlich ist und in der jeder sein Trainingspensum selbst bestimmen kann. In diesem Jahr hat Gabriele Pauli die Passauer Realschüler auf die erste Teilnahme am Südbayernfinale "Jugend trainiert für Olympia" vorbereitet.

Sportarbeitsgemeinschaft Triathlon zwischen der Dreiflüsse-Realschule und dem WSV Otterskirchen

 

Abnahme des Triathlonabzeichens

 

Am 22. Juli 2015 fuhr die Triathlongruppe nach Fürstenzell, um dort das Abzeichen „Jugend“ vom Deutschen Triathlon-Verband zu absolvieren.

 

 

Alter

Schwimmen

Radfahren

Laufen

Bronze

6 bis 9 Jahre

25 m

1 km

200 m

Silber

10 bis 13 Jahre

100 m

2,5 km

400 m

Gold

14 bis 18 Jahre

200 m

5 km

1000 m

 

 

 

 

Unter den Augen von Gabi Pauli, SAG Trainerin, Günther Pauli, Vorstand vom WSV Otterskirchen und den Lehrkräften der Dreiflüsse-Realschule Ulrike Schilling, Karin Fuchs und Herbert Kowasch war die entsprechende Distanz ohne Unterbrechung, aber in beliebiger Zeit zu absolvieren. Die erste Wechselzone war am Schwimmbad Fürstenzell, die zweite in der Pfalsau.

 

16 Schülerinnen und Schüler stellten sich bei hochsommerlichen Temperaturen dieser Herausforderung und absolvierten ihr Abzeichen erfolgreich.

Gold: Alexander Larraß, David Moritz, Simon Pachulski, Julian Pilzer, Thaddeus Tigges, Nicolas Wieninger

Silber: Teresa Fehrer, Lucie Gilian, Theresa Hanke, Dominik Kellner, Stefan Köberl, Jakob Martinez, Maxi Pauli, Alina Rothbauer, Nico Sattler und Kevin Schleining.

 

Um die geleerten Energiespeicher wieder aufzufüllen, gab es danach in Pfalsau leckere selbstbelegte Pizza aus dem Schilling-Holzofen.

 

Ein besonderes biologisches Highlight war noch die Begegnung mit „Hubert“! Doris Schasching öffnete die Stalltüren für unsere Schüler, wo sie Pferde und auch „Hubert“, den Frau Schasching als süßes Ferkel vor dem Schlachthof rettete, füttern konnten. Die Schüler staunten nicht schlecht über die furchterregende Riesensau, die sich aber freundlich von ihnen streicheln ließ.

 

Nach Erhalt des Abzeichens radelte die Gruppe gemeinsam zurück zum Fürstenzeller Bahnhof. Die „Freaks“ ließen es sich trotz Hitzerekord nicht nehmen, mit Frau Pauli noch bis nach Passau zurück zu biken.

Body & Soul

Besuchen Sie uns

Die Paulis